Vorbestellt

Ich hatte euch doch gesagt, dass ich noch nach einem Shop suchen wollte, bei dem ich das neue Elder Scrolls MMO vorbestellen kann. Natürlich könnt ihr jetzt sagen "meh, das kann man doch überall vorbestellen" aber ich sage euch, dass ich gerne gute Angebote bekomme, wenn es um Spiele geht. Außerdem lege ich viel Wert auf Service und deswegen musste ich mich noch nach einem entsprechendem Shop umsehen. Ich bin allerdings auch recht schnell fündig geworden und bin auf einen Shop gestoßen, der meine kühnsten Erwartungen übertroffen hat. Ich dachte, ich suche einfach mal nach einem Shop der seine Spiele recht günstig anbietet, aber der Shop, den ich letztendlich gefunden habe, ist noch viel besser. Der bietet seine Spiele nicht nur ziemlich günstig und versandkostenfrei an, sondern auch noch umsonst, wenn das Spiel nicht rechtzeitig bei den Kunden ankommt. Da musste ich einfach vorbestellen. Ich meine, ich hätte TESO schon recht gerne direkt zum Release, aber wenn es nicht kommen sollte, weil die Post Mist baut, dann nehme ich es auch gerne etwas später und dafür umsonst.

Ich kann mich nicht daran gewöhnen

Der Gedanke, dass ich in ein paar Tagen meine Arbeitszeiten notieren muss und nicht über acht Stunden kommen darf, mit dem kann und will ich mich nicht anfreunden. Hätte mein Chef doch bloß niemals diese Arbeitszeitberatung von SSZ in Anspruch genommen. Alle Diskussionen mit ihm sind fehl geschlagen. Er meinte, ich müsste mit der Entwicklung mitgehen. Heutzutage würden Leute keine Überstunden mehr machen wollen, weil man davon ein Burnout bekomme. So etwas bekomme ich bald, und zwar, wenn mich mein Job weiterhin so nervt. Ich fühle mich gar nicht mehr wohl.

Die freie Arbeit neigt sich dem Ende

Ich berichtete ja auf meinem Blog, dass mein Chef eine Arbeitszeitberatung von SSZ genutzt hat, da er eine Arbeitszeitregelung finden wollte. Bei der Arbeitszeitberatung von SSZ hat ihm das Angebot wohl sehr gut gefallen, auf alle Fälle wird eins davon ab nächsten Monat umgesetzt. Tobi hat sich gefreut, oh ja, ich habe es genau gesehen. Dann kann er jetzt brav täglich um sechs Uhr nach Hause gehen und sich dennoch einreden, dass er eine innovativer Journalist sei. Blödsinn. In einem Land, in dem es Meinungsfreiheit gibt, kann man doch nicht einem Journalisten das Recht entziehen, sich seine Arbeitszeit selbst einzuteilen. Wo geht es nur mit unserer Medienlandschaft hin. Ich kann mir auch nicht mehr die ganze Diskussionen da zu anhören. Ist doch immer das Gleiche. Mein Mann versteht das auch nicht. Er begreift nicht, dass ich meinen Job liebe, dass genau das immer meinen Beruf ausgemacht hat. Ich bin keine Beamtin, die von neun bis vier Uhr im Büro sitzt. Als Reporterin versorge ich die Welt mit den neusten Nachrichten. Und die kommen manchmal halt auch erst nach sechs Uhr. Wer weiß es schon, vielleicht werde ich mir auch einen neuen Job suchen.

Der Journalismus verändert sich

Es ist schon komisch: In der Redaktion, in der ich als Journalistin arbeite, soll eine Zeiterfassung eingeführt werden. Viele von euch denken nun vielleicht: „Warum auch nicht, das wird doch mittlerweile überall so gemacht.“ Aber eins vergesst ihr. Für Journalisten ist der Beruf kein Beruf, sondern ein Hobby. Nun hat es der Betriebsrat durchgebracht, dass demnächst jeder Mitarbeiter seine Zeit erfassen muss. Nach acht Stunden muss ich gehen – Überstunden sollen ja nicht anfallen. Toll, dann muss ich den brisanten Ereignissen jetzt nur noch mitteilen, dass sie bitte innerhalb meiner acht Stunden Arbeitszeit passieren sollen. Wie sich unser Chefredakteur die ganze Umsetzung vorstellt, davon habe ich keine Ahnung. Soweit ich weiß, nimmt er sowieso erst mal eine Arbeitszeitberatung von SSZ in Anspruch, bevor das ganze System umgestellt wird. Meinen Mann freut es natürlich, dass ich demnächst weniger arbeite. Aber wie soll ich meinen Durchbruch schaffen, wenn ich keine Zeit habe, dafür zu recherchieren?
Profil

monkkina

Author:monkkina
Willkommen bei FC2 Blog!

Neue Beiträge
Neue Kommentare
Neue Trackbacks
Monatliches Archiv
Kategorie
Suche
RSS Link
Links
Blogfreund Einladung

Mit dieser Person Blogfreund werden

QR Code
QR